Ringbussystem mit Zulassung nach EN61508, SIL2

Beschreibung

Modular aufgebaute, höchst moderne Zentrale für Ringbustechnik.

Vorgerüstet für bis zu 18 redundante Ringbusse in einer VS-1-SIL Zentrale und bis zu 2.250 Feldbusmodulen. Zentralrechner, redundant, mit Touch-Bedienfeld und Grafik-LCD 240×64 Anzeige, Akku-Pfufferung bis zu 8 Stunden möglich. Ereignisspeicher für bis zu 10.000 Meldungen, in dem Zentralrechner erfolgt die Datenpunktverknüpfung aller Module auf den 18 möglichen Ringbussen. Die Anbindund an eine DDC/GLT erfolgt über MODBUS RTU oder BACnet TCP/IP. Redundante Vernetzung mehrerer Zentralen (VS-1-SIL Zentralen) möglich.

Mit SIL2 Zulassung nach EN61508.

Über die Feldbusmodule können motorische Klappen, Kanalrauchmelder, Lüftungsanlagen und Brandmeldekontakte sicher überwacht und gesteuert werden. Durch den Ringbus erhält man einen größt möglichen Funktionserhalt der gerade bei der Entrauchungssteuerung sehr wichtig ist. Bei einer Störung auf dem Ringbus versucht das System den defekten Teil des Busses, oder ein defektes Modul, aus dem Ringbus herauszutrennen und über zwei Stiche weiter zu Versorgen um die Funktion aufrecht zu erhalten. Als Buskabel wird ein IYSTY 2x2x0,8 (bei Bedarf mit Funktionserhalt) vorgegeben das als Ringbus verlegt werden muss.

Komponenten

» Dokumentation

Modulare Entrauchungssteuerung „VS-1“ in Ringbustechnik mit Zulassung nach EN61508, SIL2.
Zentrale “VS-1″ ausbaubar bis zu 18 redundante Ringbusse an einer VS-1 Zentrale und max. 2.250 Module.

Zentralrechner, redundant, mit Touch-Bedienfeld und Grafik-LCD 240×64 Anzeige, Ereignisspeicher für bis zu 10.000 Meldungen.

Zur Anbindung an die DDC oder GLT steht das MODBUS RTU oder BACnet Protokoll zur Verfügung.

“VS-1” – SIL2 zugelassen –
Grundausbau für 2-18 Loops und max. 2286 Melder/Module, ohne Gehäuse
inkl. Zentralrechner Touch-Bedienfeld mit Grafik-LCD, PSU 6,7A, schutzlackierten Platinen und redundanter CPU (schutzlackiert)

Der Grundausbau umfasst :
– Software-Unterstützung für 18 Ringleitungen mit je max. 254 Teilnehmern
– Schutzlackierte Platinen für Mainboard, Netzteil, Bedienfeld und LCD
– Power-Supply 6,7 Amp
– Menügeführte Bedienung inkl. auto-dynamischer Funktionstasten
– 16 Sprachen im laufenden Betrieb umschaltbar
– Steckplätze für 9 Ringbus                                                                                                                                                                                                   – 8 frei programmierbare Makro-Tasten
– 1024 freiprogrammierbare Meldergruppen
– Ereignisspeicher für 10.000 Meldungen
– USB-Schnittstelle für Programmierung
– V.24-Schnittstelle für Programmierung
– 2 weitere RS-232-Schnittstellen
– redundante RS-485-Schnittstelle
– Schnittstelle für optionales einsetzbares I-Modul zur Datenübertragung per Analog-Modem oder Webserver (neu !!)
– 4 freiprogrammierbare Relais (30V / 1A)
– 3 überwachte Steuerlinien, je 24V / 500 mA z.B. für konventionelle Signalgeber
– 2 überwachte Meldelinien
– 16 digitale O/C-Ausgänge, program­mierbar
– 8 widerstandsüberwachte OC-Eingänge (auf Draht­bruch), frei programmierbar
– 3 Optokopplerausgänge
– abschaltbare Erdschlussüberwachung
– 2 x Steckplatz für Netzwerkkarte (redundantes Netzwerk !) – Zentralennetz-werk mit bis zu 128 Zentralen
– 4 abgesicherte Ausgänge 24V DC/1A
Technische Daten :
Betriebsspannung : 24 V DC
Ringe / Stichleitungen : 2 – 18 / 8 – 72
Stromversorgung : 230V AC
Akkukapazität : max. 65 Ah / 24 V
Gewicht : ca. 14kg
Abmessungen: 490 x 540 x 158 mm (H x B x T)

» Dokumentation

Ringbus-Platine  – SIL2-zugelassen nach EN61508 –
für VS-1 System, mit 2 Ringen voll redundant

– mit doppeltem Prozessor, Programm-speicher und RAM, somit werden die Systemfunktionen bei µP-Ausfall voll übernommen
– mit 2 Ringen je 127 Melder
– Ringleitungslänge max. 2.000m (Kabel JY-(ST)Y-2x2x0,8)
– Schirmüberwachung mit opt. Anzeige
– Überwachung auf Kurzschluss Schirm gegen +/- Meldelinie
– Erdschlussüberwachung der Meldelinien
– mit Schutzlack versehen
Technische Daten :
Ruhestrom : 45 mA
max. Strom pro Ring : 300 mA
Gewicht : 250 g
Abmessungen (LxBxH) : 170 x 110 x 20mm

Es können pro Zentrale 9 Ringbuskarten eingebaut werden (18 Ringbusse)

» Dokumentation

Programmier- und Konfigurationssoftware für die VS-1 Zentrale – inkl. Ferndiagnose, -parametrierung und -konfigurierung (Modem erforderlich)
entweder zur direkten Anschaltung an “die VS-1” vor Ort oder zur Anschaltung über Modem
Windows-Explorer orientiert (Baumstruktur), daher sehr einfache und selbsterklärende Handhabung
Zum Programmieren von Texten / Melder­gruppen / Auslösungen
Zum Konfigurieren von Ring- oder Stich­leitungen
Zum Analysieren von Meldermesswerten / Leitungen / Statistiken / Ereignisspeichern
Drag- und Drop-Funktionen

Motormodul mit 1 Relais und 2 Eingängen, mit
Dual-Isolator, nach EN54 und VDS
als Modul zum Anschluss eine ERK-BSK-FSK Klappe.
mit 1 durch die Zentrale, VS-1, frei programmierbaren
Relais alle Relais werden unabhängig voneinander
programmiert und geschaltet, 230VAC, 24VAC-DC, 5A.
2 zusätzliche Eingänge zur Überwachung der Endlagen
Auf und Zu Meldung.
Die Eingänge können über Widerstände auf
Drahtbruch und Kurzschluss überwacht werden
mit ESP-Protokoll, daher immun gegen EMV- und
Kommunikations-Störungen
durch sehr geringe Stromaufnahme wird das Modul
direkt vom Ringbus versorgt.
Technische Daten: Betriebsspannung : 17 -41 V DC
Ruhestrom normal : 300 μA Relaisausgänge : jeweils 30 V
DC / 1 A Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
Luftfeuchtigkeit : max. 95 % Abmessungen (BxHxT) : 24 x
119 x 108 mm Gewicht : 150 g Eingebaut in ein AP-IP54
Gehäuse. VDS-Zulassung

» Dokumentation

Ein- Ausgangsmodul  zum sicheren Anschluss eines Feuerwehrschalters (Auto-O-I) mit SIL2-zugelassen
und zum ansteuern von bis zu 3 Lampen (LEDs) auf einem Feuerwehrtableau (Betrieb-Störung-ausgelöst)                                              mit Dual-Isolator, “loop-powered” / im DIN-Schienen-Gehäuse,
Mit ESP-Protokoll, daher immun gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
durch sehr geringe Stromaufnahme direkt vom Loop zu versorgen
für “Schnapp-Montage” auf DIN-Schiene
Technische Daten:
Betriebsspannung: 17 – 41 V DC
Ruhestrom normal: 300 µA
Relaisausgänge: jeweils 30 V DC / 1 A
Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
Luftfeuchtigkeit: max. 95 %
Abmessungen (BxHxT): 24 x 119 x 108 mm
Gewicht: 150 g

 

» Dokumentation

4-fach-Relaissteuermodul  SIL2-zugelassen, 4 Eingänge, mit Dual-Isolator, “loop-powered” / im DIN-Schienen-Gehäuse
Mit 4 durch die “VS-1“ frei program­mier­baren Relais
alle Relais werden unabhängig voneinander programmiert und geschaltet
4 zusätzliche Eingänge zur Überwachung z.B. von potenzial freien Schaltern
Mit ESP-Protokoll, daher immun gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
durch sehr geringe Stromaufnahme direkt vom Loop zu versorgen
für “Schnapp-Montage” auf DIN-Schiene
Technische Daten:
Betriebsspannung: 17 – 41 V DC
Ruhestrom normal: 300 µA
Relaisausgänge: jeweils 30 V DC / 1 A
Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
Luftfeuchtigkeit: max. 95 %
Abmessungen (BxHxT): 24 x 119 x 108 mm
Gewicht: 150 g

3-fach Ausgangs-/Eingangsmodul  (2 Relais, 1 Eingang), SIL2-zugelassen
integrierter Dual-Isolator, so daß selbst bei Kurzschluß kein Teilnehmer ausfällt
beide Relais werden unabhängig voneinander programmiert und geschaltet
1 zusätzlicher Eingang, überwacht auf Kurzschluß und Drahtbruch
Überwachung abschaltbar
je Relaisausgang, max. 1A / 30V DC
Mit ESP-Protokoll, daher praktisch immun gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
durch sehr geringe Stromaufnahme direkt vom Loop zu versorgen
Low Power Modus bei Netzausfall
im DIN-Aufschnappgehäuse für C-Schiene
Technische Daten:
Betriebsspannung: 17 – 41 V DC
Ruhestrom normal: 300 µA
Ruhestrom low Power: 170 µA
Relaisausgänge: jeweils 30 V DC / 1 A
Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
Luftfeuchtigkeit: max. 95 %
Abschlußwiderstand: 10 KOhm
Abmessungen (LxBxH):119 x 24 x 108 mm
Gewicht: 124 g

Analoges Eingangsmodul
2 Eingänge 4-20 mA, Ringbus, inkl. IP54-a.P.-Gehäuse, SIL2-zugelassen
Überwacht 2 separate Eingänge 4-20 mA
Pro Eingang 4 Alarmschwellen einstellbar
Mit ESP-Protokoll, daher praktisch immun gegen EMV- und Kommunikations-Störungen
Technische Daten:
Betriebsspannung: 17 – 41 V DC
Ruhestrom normal: 330 µA + 2mA ext.
Strom beim Adressieren: 22 mA
Analog-Eingänge: jeweils 0 – 25,5 mA
Temperaturbereich: -10 °C bis +50 °C
Luftfeuchtigkeit: max. 95 %
Abmessungen (BxHxT): 157 x 127 x 35 mm
Gewicht: 350 g

» Dokumentation

Handfeuermelder mit Aufdruck “Rauchabzug”, mit Kurzschlusstrenner, gemäß EN54-11, orangefarbenes Kunststoffgehäuse, (in mehreren Farben erhältlich) Zum sicheren auslösen der Entrauchung. CE-Zertifikat

» Dokumentation

Adressierbares, intelligentes Netzteil 24 V / 6,7 A, mit integriertem ESP-Ringbusmodul, geprüft nach EN54-4, als externe Stromver­sorgung
Mit integrierten isolatoren und daher adressierbar im Ringbus
2 Alarm-Eingänge, 2 programmierbare Relaisausgänge
6 Stk. abgesicherte und überwachte Ausgänge je 1,0 A
4 x pot.freie Relais für Störmeldungen
4 LEDs als Statusanzeige auf Frontplatte
temp.kompensierte Akku-Ladung
Überlastschutz (kurzschlussfest)
Eingebauter Entstörfilter
Sämtliche Störungen des Netzteils wie
Akku-Unterspannung
Akku-Innenwiderstand
Akku-Endabschaltung
Netzstörung
Sicherungsbruch
Umgebungstemperatur werden über den Ringbus zur VS-1 übertragen
Keine Verdrahtung der Störungsmeldungen notwendig, daher erhebliche Zeiteinsparung
Technische Daten:
Betriebsspannung: 195 – 253 V AC
Ausgangsleistung: 24V DC / 6,7 A
Akkuladung: max. 2x12V/65Ah
Betriebstemperatur: -5 °C bis +40 °C
Gewicht: 5,9 kg
Abmessungen: 490 x 540 x 158 mm (H x B x T)
VdS-Nr. Zulassung
CE-Zertifikat

» Dokumentation

Webserver Modul
Erlaubt den Zugriff auf eine beliebige VS-1-Zentrale übers Internet ohne Zusatzsoftware
Nutzung der www-Infrastruktur => z.B. mittels Internet Explorer, Firefox, Safari etc.
Benutzer-Verwaltung für 30 Benutzer
Zugang mit Benutzername und Passwort
9 verschiedene Zugriffsberechtigungen
Anzeige aller Meldungen der VS-1
Online-Anzeige des Bedienfeldes der VS-1
Vollständige Bedienung der VS-1
Aufsteckmodul für VS-1 Zentralrechner
Technische Daten:
Ruhestrom:38mA (24V DC)
Betriebssystem:Linux O/S Software mit 2.6.24 kernel
LAN:10/100 Mbps Ethernet Schnittstelle
Prozessor:ARM9 CPU 192MH
Speicher:32 MB SDRAM
Flash-Speicher:32 MB NOR Flash
Spannungsversorgung:3,3V/300mA
Abmessungen:56 x 56 mm

» Dokumentation

ARCNET-Netzwerkkarte zur Vernetzung mehrere „VS-1“ Zentralen

» Dokumentation

ARCNET-LWL-Konverter zum Umsetzen der ARCNET-Signale auf Lichtwellenleiter (Multimode 850nm) zur Vernetzung von mehreren VS-1 Zentralen als redundanten Ring.

» Dokumentation

Schaltschrank, siehe Dokumentation

Technische Daten

Busspannung 12VDC
Ringbus Rot= +12V, Schwarz= -Gnd, Beidraht
Buskabel IY(ST)Y 2x2x0,8mm
Leitungslänge Buskabel max. 1,200m
Bustopologie Ringbus
Anzahl Module am Bus 125 Module
Abfragezeiten 100 Eingänge oder Ausgänge pro Sek.
Datenübertragung RS485, TCP/IP optional
Anbindung GLT MODBUS RTU Slave / BACnet optional